Lilypie Ich erwarte ein Baby Ticker

Sonntag, 21. September 2008

Kleiner Engel 08 die Letzte!!

Wir sind nun zu Hause angekommen und alles klappt bereits super. Ich konnte leider aufgrund der schwerer Geburt erst heute bloggen, da ich viel liegen soll. Ich hoffe aber, dass ihr nicht so böse seid, dass wir erst jetzt unsere Kleine vorstellen.
Isabell Zoé ist ein wahrer Engel. Es klappt bereits alles sehr gut und die Kleine hat bereits ihren Rythmus gefunden. Wir sind so stolz auf unseren Engel. Wir hätten uns ein besseres Kind nicht wünschen können.

Ich möchte mich erst einmal herzlich bei meinem Mann bedanken. Er hat mich super bei der Geburt unterstützt. Ich hätte mir keinen besseren Mann an meiner Seite vorstellen können. Er hat jede Wehe mit mir zusammen durchgestanden, obwohl es ihm nicht leicht viel mich so leiden zu sehen. Als wir dann endlich nach 11 Stunden unseren Engel in den Armen halten konnten, liefen uns Beiden nur noch die Tränen vor Glück.
Als er uns nach Hause holte wurden wir herzlich empfangen. Mir schossen sofort die Tränen in die Augen und ich brauchte lange um mich wieder zu einzukriegen.

Isabell-129

Dennis wirft zur Zeit den ganzen Haushalt. Ich habe noch nicht eine Sache selbst gemacht. Ich bin so stolz auf meinen Mann und möchte nochmal TAUSEND DANK sagen!!! Ich liebe Dich!!!

So nun endlich unsere Isabell Zoé. Trommelwirbel....

Isabell-097

Isabell-026

Wir möchten die Gelegenheit ein letztes Mal nutzen DANKE zu sagen!!
Unserer besonderer Dank gilt unseren Eltern. Sie haben uns die ganze Zeit unterstützt und mit Rat und Tat zur Seite gestanden. Isabell Zoé hätte keine besseren Großeltern haben können.
Ferner gilt unser Dank auch der restlichen Familie sowie Freunden und unseren Lesern.
Isabell Zoé bedankt sich recht herzlich für die überbrachten Glückwünsche und Geschenke.

Damit sagt Kleinerengel08 auf Wiedersehen.

Ariane, Isabell Zoé und Dennis

Montag, 15. September 2008

Der Himmel weint da er an uns einen kleinen Engel verloren hat.....

... und nicht nur der Himmel hat geweint.

Jetzt meldet sich mal der stolze Papa.

Unser kleiner Engel ist da !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Am 15.09.08 um 11:35 hat unser kleiner Engel nun endlich das Licht der Welt erblickt.

Sie heißt Isabell Zoé und ist 3720 g schwer und 51 cm groß.

Ich bin wahnsinnig stolz auf meine Frau Ariane und möchte ihr "Danke" sagen, dass sie die Geburt so toll überstanden hat und uns eine so wunderschöne Tochter geschenkt hat!

Es ist wirklich der schönste Moment im Leben wenn so ein kleiner Engel auf die Welt kommt.

Ich liebe Euch beide über alles auf dieser Welt!!

Der stolze Papa

Dennis

Bilder folgen noch, jetzt genießen wir erst einmal die Zeit zu dritt!!!!

Sonntag, 14. September 2008

Fehlalarm!!

Ja wird sind immer noch zu Hause und es rührt sich nichts. Gestern haben wir gedacht, der Tag ist gekommen. Nachdem wir schon spazieren gegangen sind wurden die Wehen immer stärker und ich konnte vor Rückenschmerzen nicht mehr laufen. Also rief ich im Krankenhaus an und die wollten, dass wir vorbeikommen. Im Krankenhaus angekommen haben wir erst einmal ein CTG gemacht. Der Kleinen ging es gut und Wehen waren auch zu sehen, aber leider nur gering und keine Wehen die zu einer Geburt führen. Erst meinte die Hebamme, dass Annette heute Spätschicht hat und wir sie noch sehen werden (das war die Hebamme, wo wir den Kurs hatten). Da haben wir natürlich gedacht: "Juhu es geht los." Aber nach der Untersuchung meinte die Hebamme wir können ruhig nach Hause fahren es ist alles noch ok. Der Muttermund hat sich noch nicht weiter geöffnet und es kann noch dauern. Ich sollte zu Hause ein schönes Bad nehmen und mich verwöhnen lassen von meinen Mann und dann die restliche Zeit noch genießen.
Die Nacht war auch ruhig. Es hat sich mal wieder nichts getan. Ich glaube unsere Kleine an den Startschuss verpasst. Vielleicht war er zu leise?
Morgen haben wir wieder Vorsorge. Mal sehen was dabei rumkommt.

Freitag, 12. September 2008

Die Zeit ist reif...

Neun Monate habe ich Dich unter meinem Herzen getragen. Ganz gespannt haben wir Deine sanften Klopfzeichen wahrgenommen und fasziniert beobachtet wie Deine kleinen Füßchen und Dein Po lustige Beulen auf meinen Bauch gemalt haben. Nun ist es endlich soweit, dass wir Dich in den Arm nehmen möchten. Die Zeit ist reif um auf diesen Welt zu kommen. Wir haben Dich so doll lieb! Deine Mama und Dein Papa.

Donnerstag, 11. September 2008

STICHTAG!!!

Nun ist der Tag da, der STICHTAG und die Kleine ist immer noch in Mama´s Bauch.
Die Nacht war sehr unruhig. Ich hatte immer stärkere Wehen, aber der Zeitraum hat sich nicht verkürzt. Also sind wir heute morgen zum Arzt gegangen in der Hoffnung, dass dieser sagt, so nun machen sie sich auf den Weg ins Krankenhaus. Aber leider hat er dies nicht gesagt.
Die Kleine sitzt immer noch fest im Becken. Ihr Fruchtwasser ist glasklar und die Werte alle in Ordnung. Er schaute dann nach dem Muttermund. Dieser ist bereits 1cm offen, aber solange die Wehen nicht häufiger und stärker werden, kann sich die Geburt noch hinziehen. Er kann nicht sagen, ob die Kleine heute noch kommt. Wir hoffen natürlich, dass es nun in den nächsten Tagen soweit ist. Also liebe Wehen fangt an!!
Die Fruchtblase ist auch bereits so dünn wie eine Plastiktüte (toller Vergleich oder?). Der Arzt meinte, er wäre gerne mit bei der Geburt dabei, da die Kleine Bilderbuch mäßig liegt.
Dennis ist erst einmal noch zur Arbeit gefahren. Es kann sich ja immer noch hinziehen. Also warte ich auf das Einsetzen von starken Wehen in kurzen Abständen oder einen Blasensprung und Dennis auf meinem Anruf. Und Ihr natürlich auf den Eintrag, dass die Kleine da ist.

Mittwoch, 10. September 2008

One Day!!!!

Nur noch einen Tag bis zum Stichtag und von Geburtswehen keine Spur. Wir hätten nie gedacht, dass wir so nah an den Termin herankommen. Vielleicht gehören wir ja zu den 9% der Schwangeren die genau am Stichtag entbinden. Das wäre doch mal was. Zur Zeit sieht es leider nicht danach aus. Aber es kann ja auch auf einmal ganz schnell gehen. Wir hoffen zumindest, dass sie spätestens am Wochenende da ist oder sich auf den Weg macht. Ich möchte nicht, dass die Geburt eingeleitet werden muss. Sie soll sich von alleine auf den Weg machen. Na ja, ich werde heute nochmal schön den Haushalt machen und Treppen steigen, vielleicht hilft das ja. Morgen habe ich wieder Vorsorge. Mal sehen was der Arzt dann sagt. Der wird bestimmt Augen machen, dass ich nochmal vorbeikomme ohne Baby. Wo er doch bereits vor zwei Wochen gedacht hat, dass es bald los geht. Ich werde Euch morgen berichten. Bis dahin heißt es warten, warten und nochmal warten.

P.S. Vielen Dank für die lieben Kommentare. Wir freuen uns, dass Ihr alle mit uns fiebert!!

Dienstag, 9. September 2008

Wasser marsch

Die letzten Tage will mein Körper mich noch auf die Probe stellen. Ich habe seit gestern Wassereinlagerungen in den Füssen, die sehen aus wie Elefantenfüsse. Ich passe in keine Schuhe mehr rein, noch nicht mal in Dennis seine und ich habe Schmerzen mit jeden Schritt den ich gehe. Und seit heute Nacht sind nun auch die Finger angeschwollen und schmerzen und mein Gesicht sieht aus wie ein Luftballon. Am Liebsten würde ich eine Nadel nehmen und hoffen, dass das Wasser dann abläuft. Ich hoffe, dass es nicht noch schlimmer wird. Ich bin allmählich am Ende meiner Kräfte und brauche doch noch soviel Kraft für die Geburt. Wir hoffen daher, dass es endlich losgeht.

Montag, 8. September 2008

Zuviel zugemutet...

Ja wird sind immer noch zu Hause. Am Wochenende ist nichts weiter passiert.
Am Samstag wollte ich unbedingt mal wieder schön shoppen gehen. Mal raus von zu Hause. Dennis meinte schon, dass wird zuviel werden für Dich, aber ich wußte es ja besser. Als fuhren wir los. Nach der ersten Runde im Einkaufcentrum war ich schon völlig aus der Puste und habe erst einmal einen Zwischenstop auf der Bank gemacht. Ich war nachher froh wieder im Auto zu sitzen und mich zu Hause kurz auf dem Sofa ausruhen zu können. Mein Schatz hatte recht und ich hätte besser auf ihn hören sollen.
Gestern haben wir nochmal einen Abstecher nach Pinneberg gemacht. Wir haben schön draußen gesessen und schön Kaffee getrunken. Dennis hat sich gleich auf Julian gestürzt. Er ist schon ein süßer Fratz. Es war ein schöner Nachmittag.
Die Nacht hingegen war ziemlich unruhig. Die Wehen setzen nun langsam ein. Seit heute morgen um 1.00 Uhr im einstündigen Takt bis jetzt. Dennis ist trotzdem zur Arbeit gefahren, weil ich ihm gesagt habe, dass es ja auch noch dauern kann, bis die Wehen häufiger werden oder sogar wieder verschwinden. Das kennen wir ja nun schon. Also wir dürfen weiterhin gespannt sein, wann die Fahrt ins Krankenhaus los geht.

Suche

 

Status

Online seit 3587 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 13. Okt, 12:34

Zufallsbild

IMG_2031

Profil
Abmelden
Weblog abonnieren